Häufige Fehler, zu denen wir am Anfang neigen

Es wird dich enttäuschen, wenn du nicht weisst, warum du machst, was du machst und wie du deine Ziele erreichst
19.05.2017



Wissen ist Macht. Je mehr du über Gesundheit und Fitness weisst, desto erfolgreicher bist du im bodybuilding! Das Gegenteil ist genauso wahr! Es wird dich enttäuschen, wenn du nicht weisst, warum du machst, was du machst und wie du deine Ziele erreichst

Entscheide dich für das Angenehme, nicht für das Bequeme. Beginne keine Diät, nur weil du sie magst. Diese Regeln gelten auch fürs Training. Durchdenke, was dein Körper braucht, und dann gib es ihm.

ZU VIEL CARDIO
Frauen neigen zu der Überzeugung, dass Cardio der beste Weg sei, ihren Körper zu formen. Sie glauben, dass sie durchs Gewichttraining nur dick werden und an Gewicht zulegen. Aber natürlich ist das Ziel, ein straffes, definiertes und schlankes Aussehen zu haben, nicht wahr? Cardio an sich wird dir das nicht geben! Wenn du deinen Körper in Form bringen willst, solltest du auch mit Gewichten trainieren. Bei all dem darfst du Cardio zwar nicht vergessen, aber es nicht so wichtig, dass du dein ganzes Leben auf dem Stepper verbringst.

EXTREM NIEDRIGE KALORIENZUFUHR
Einige Menschen wechseln von einer schlechten Ernährung zu einer Null-Kalorien-Diät, bei der sie den ganzen Tag über nichts essen. Doch Hungern ist die schlechteste Lösung, wenn man Gewicht verlieren möchte. Es führt nur dazu, dass dein Körper alles bunkern wird. Zudem kannst du solch eine Diät nicht lange durchhalten, schon bald wirst du den gesamten Inhalt deines Kühlschranks in dich hineinfuttern. Gehe niemals unter 1.200 Kalorien am Tag; aber sehr viel vernünftiger ist es, dir deine Diät gut zu überlegen und die richtige Menge und Qualität an Nahrung anhand von 5–6 Mahlzeiten täglich zu dir zu nehmen.

DENSELBEN TRAININGSPLAN ÜBER JAHRE BEFOLGEN
Wenn Menschen etwas Neuem begegnen, gehen sie gern auf Nummer sicher. Du beginnst ein Programm, das dich nicht verletzen kann. Ein Problem wird es nur dann geben, wenn du im gleichen Programm jahrelang feststeckst. Achte darauf und wechsle deinen Trainingsplan jeden zweiten oder dritten Monat, aber sobald du ein fortgeschrittenes Niveau erreicht hast, kannst du bei jedem Training andere Übungen machen oder eine neue Methode ausprobieren!

DU TRAINIERST NICHT HART GENUG
Manche Frauen glauben, dass sie, nur weil sie an Aerobic-Kursen teilnehmen, innerhalb von zwei Wochen schlank werden und dies für immer bleiben. Das ist eine falsche Vorstellung, die in Ernüchterung mündet! Deine Muskeln müssen stimuliert werden, wenn du willst, dass sie sich verändern. Das bedeutet, dass du in der angemessenen Intensität trainieren solltest. Wenn du nicht müde wirst, nicht schwitzt, dann ist dein Training nichts wert.

UNREALISTISCHE ERWARTUNGEN
Deine Ziele sollten realistisch und auf einen kurzen Zeitraum bezogen sein. Es ist nicht verboten, einen Traum für die ferne Zukunft zu haben, aber du solltest immer im Hinterkopf behalten, was du innerhalb eines überschaubaren Zeitraums erreichen kannst. Wenn du davon träumst, auf der Bühne zu stehen und an einem Wettkampf teilzunehmen, solltest du dich nicht darauf konzentrieren, dass dies in drei Monaten der Fall sein wird, sondern dass du in 3 Monaten 10 kg weniger wiegen willst.

Unrealistische Erwartungen führen schnell zu Übertraining und Verletzungen.

WENN DU DENKST, DASS DIR NUR HOCHINTENSIVES TRAINING BEI DER FETTVERBRENNUNG HILFT
Welche Übungen du auch machst, du kannst zur Energieerzeugung immer Fett, Kohlenhydrate und Protein verwenden, aber es spielt eine Rolle, in welchem Verhältnis. Ein moderates Training über einen längeren Zeitraum wird letztlich zu einer stärkeren Fettverwertung führen. Ein Intervalltraining wird die gleiche Menge an Kalorien, aber in geringerem Umfang Fett verbrauchen. Zugleich kann Intervalltraining – wenn es über mehrere Stunden stattfindet – zu einem höheren Energieverbrauch führen. Du solltest also nicht vernachlässigen, wann du was wie essen solltest!

FETTARME PRODUKTE SIND ZU BEVORZUGEN
Achte nicht einfach nur darauf, welchen Fettgehalt deine Mahlzeiten haben, da auch alle anderen Nährstoffe wichtig sind! Einige Nahrungsmittel haben vielleicht einen geringen Fettgehalt, aber möglicherweise im Vergleich zur normalen, nicht fettarmen Variante die doppelte Menge an Zucker. Achte immer auf die Nährwerte! Die Nahrung sollte einen relativ hohen Proteingehalt und einen niedrigen Zucker- und Fettgehalt haben!

DU GLAUBST, DIABETIKER-PRODUKTE EIGNEN SICH AUCH FÜR EINE DIÄT ZUM ABNEHMEN
Produkte für Diabetiker können nützlich sein, aber nicht, wenn sie grenzenlos konsumiert werden, da ihr Kaloriengehalt kein sonderlich anderer ist als der von nicht diabetischen Produkten, sie enthalten nur andere Nährstoffe. Dies sind normalerweise langsam resorbierbare Kohlenhydrate, die für den Gewichtsverlust nützlich sind – das allein reicht aber nicht aus!

EIN WENIG ALKOHOL KANN NICHT SCHADEN
Alkohol hat den höchsten Kaloriengehalt und beinhaltet keinerlei nützliche Nährstoffe. Wenn du ernsthaft abnehmen willst, kannst du durch eine einzige Nacht deinen Erfolg von einer Woche Diät vernichten!


Was würdest du an diesem Artikel verbessern?




Der Inhalt sollte ...





Abbrechen

Hat dir dieser Artikel gefallen?